Eine Energieberatung wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert:

Anzahl der Wohneinheiten (WE)
Bundeszuschuss pro Gebäude bis zu
Ein-/ Zweifamilienhaus
 800 €
Wohnhäuser ab 3 WE
 1100 €

Was ist eine Energieberatung?

Eine Energieberatung ist eine ingenieurmäßige Dienstleistung mit beratenden Informationen und Analysen zu den Themen:

Erzeugung, Speicherung, Transport, Bereitstellung, Verbrauch, Einsatz, Einsparung, Umwandlung und Rückgewinnung von Energie unter ökologischen sowie ökonomischen Aspekten.

In der Bautechnik wurde mit den Anforderungen aus der Wärmeschutzverordnung und seit 2002 mit der Energieeinsparverordnung die Energieberatung zunehmend erforderlich, um geeignete Konzepte zu wärmetechnischen Investitionen und Energieeinsparungen auszuarbeiten.


Warum benötigt man eine Energieberatung?

Die Energieberatung ist grundsätzlich sinnvoll bevor man bei einem Altbau mit einer oder mehreren Modernisierungen beginnt, oder um sich einen Überblick über die Energieeinsparpotentiale Ihres Gebäudes und der damit verbundenen Investitionskosten zu verschaffen. Bei einer Altbausanierung / Modernisierung können leicht grundsätzliche Fehler gemacht werden, die das Ziel Energie zu sparen sehr schnell zu Nichte macht und statt dessen zu teuren Bauschäden führen können.

Vorteile einer Energieberatung:

  • Sie haben einen zuverlässigen Ansprechpartner, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht
  • Sie bekommen individuell zu geschnittene Modernisierungsmaßnahmen vorgeschlagen, die:
    • Ihre Wünsche berücksichtigten
    • zu Ihrem Gebäude passen
    • energetisch und wirtschaftlich sinnvoll sind


Ablauf einer Energieberatung:

Unsere Energieberatung gliedert sich in 6 Schritte:

  1. Der Ist-Zustand Ihres Hauses wird vor Ort aufgenommen. Dazu werden technische sowie geometrische Details Ihres Gebäudes erfasst und ggf. skizziert. Bei dem Vor-Ort-Termin können Sie Ihr Wünsche z. B. ein bestimmtes Heizungssystem oder Änderungen an der Gebäudehülle, die bei den Modernisierungsvorschlägen berücksichtigt werden sollen, äußern.
  2. Die vor Ort aufgenommenen Daten werden, mittels eines EDV - Programms für die Energieberatung ausgewertet.
  3. Die Schwachstellen des Gebäudes werden analysiert und die dazu passenden Maßnahmen erarbeitet.
  4. Für die einzelnen Maßnahmen werden Kostenschätzungen erarbeitet und auf ihre energetische Wirtschaftlichkeit hin überprüft.
  5. Die gesammelten Ergebnisse werden in einem Bericht zusammengefasst und grafisch dargestellt.
  6. Der Beratungsbericht (ca. 75 Seiten) wird Ihnen persönlich übergeben und erläutert. Hierbei wird Ihnen der energetische Ist - Zustand Ihres Gebäudes dargestellt, die Schwachstellen Ihres Gebäudes aufgezeigt und erklärt welche Modernisierungsmaßnahmen in wirtschaftlicher Hinsicht und aus Umwelt Aspekten für Ihr Gebäude sinnvoll wären.

Aufbau und Inhalt des Energieberatungsberichtes:

Der Energieberatungsbericht umfasst ca. 75 Seiten. Er beinhaltet alle wichtigen Angaben und Berechnungen zu Ihrem Gebäude, sowie allgemeine Energiespartipps.

Der Energieberatungsbericht ist wie folgt aufgebaut:


  • Allgemeine Angaben zum Gebäude
    • Bei den allgemeinen Angaben zum Gebäude, werden die Eckpunkte des Gebäudes dargestellt.
  • Ist - Zustand des Gebäudes
    • Der Ist - Zustand des Gebäudes spiegelt die wärmetechnischen Eigenschaften und die Anlagentechnik des Gebäudes wieder.
  • Energiebilanz
    • Die Energiebilanz zeigt Ihnen detailliert in Zahlen und grafisch, wo die Energieverluste Ihres Hauses sind. Zudem werden die Transmissionswärmeverluste und die Anlagenverluste noch einmal verdeutlicht.
  • Bewertung des Gebäudes (Energieeffizienzklasse)



Hier sehen sie eine Bespielbewertung eines Gebäudes:




  • Modernisierungsvorschläge
  • An dieser Stelle werden die von Ihnen gewünschten Modernisierungen, sowie die durch die Auswertung des Ist - Zustandes ergebenen sinnvollen Maßnahmen, den Normen entsprechend untersucht. Es wird Ihnen aufgezeigt, welche Möglichkeiten sich eignen, um Ihr Gebäude energetisch, unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte, zu verbessern. Bei jedem Vorschlag werden die energetischen Verbesserungen der einzelnen Bauteile grafisch dargestellt, sowie die ermittelten Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Werte, ehemals K-Werte) aufgelistet und den heutigen Ansprüchen der Energieeinsparverordnung (EnEV) gegenübergestellt. Die dazu gehörige Gesamtübersicht zeigt Ihnen die alte und neue Bewertung Ihres Gebäudes.




  • Zusammenfassung der Ergebnisse
  • Bei der Zusammenfassung der Ergebnisse werden Ihnen noch einmal alle relevanten Werte in Zahlen und Grafiken dargestellt. Hierbei wird der Ist - Zustand allen Modernisierungsvorschlägen gegenübergestellt, damit Sie schnell und unkompliziert alle Werte noch einmal miteinander vergleichen können und dadurch den besten Weg für die kommende Modernisierung bestimmen können.