KfW - Förderprodukte für Bestandsimmobilien

Energieeffizient sanieren

als Kredit oder Investitionszuschuss erhältlich

Gefördert wird die energetische Sanierung von Wohngebäuden. 

Dabei gilt: je energieeffizienter das Gebäude nach der Sanierung, desto großzügiger die Förderung. Wer vorausschauend denkt, sollte möglichst         umfassend sanieren, um künftig bei den Energiekosten und auch CO2 zu sparen. 

Gefördert wird:

  • der Ersterwerb eines sanierten Gebäudes (auch Eigentumswohnung)

  • alle Maßnahmen, die zur Erreichung eines KfW-Effizienzhauses beitragen
    (Dämmung, Heizungserneuerung, Fensteraustausch, Lüftungseinbau)

  • Einzelmaßnahmen bzw. freie Einzelmaßnahmenkombinationen, die den technischen Mindestanforderungen entsprechen (Dämmung,Heizungserneuerung, Fensteraustausch, Lüftungseinbau) 

Voraussetzung:

Es handelt sich um ein Wohngebäude und für das zu sanierende Gebäude wurde vor dem  01.02.2002 der Bauantrag gestellt oder die Bauanzeige erstattet.

Hinweis:

       Für Planung und Baubegleitung durch Sachverständige

 
Wird ein Sachverständiger mit der qualifizierten Baubegleitung während der Sanierungsphase beauftragt oder Nachtstromspeicherheizungen ausgetauscht     oder die Heizungsanlage optimiert können zusätzlich Zuschüsse aus dem Programm Energieeffizient Sanieren - Baubegleitung (Programmnummer 431)       bei   der KfW beantragt werden. 



Förderprodukte


        Für Sanierung zu KfW-Effizienzhaus oder energetische Einzelmaßnahmen

  • bis zum 30.000 Euro Zuschuss für jede Wohneinheit.
  • flexibel kombinierbar mit anderen Fördermiteln.
  • Hinweis: Produktänderung zum 01.01.2016: 15% Zuschuss für Heizungs- und/oder Lüftungspaket.
Wer wird gefördert?
  • Eigentümer (Privatpersonen)

    • bei Sanierung selbst genutzter oder vermieteter Ein- und Zweifamilienhäuser (maximal 2 Wohneinheiten) bzw. beim Erwerb neu sanierter Ein- und Zweifamilienhäuser

    • bei Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Eigentumswohnungen in Wohnungseigentümergemeinschaften bzw. beim Erwerb sanierter Eigentumswohnungen

  • Wohnungseigentümergemeinschaften (mit natürlichen Personen als Wohnungseigentümer)
 Wo stellen Sie Ihren Antrag?

  vor Vorhabensbeginn, direkt bei der KfW.



       Für Sanierung zu KfW-Effizienzhaus oder energetische Einzelmaßnahmen

  • 0,75% effektiver Jahreszins
  • bis 100.000 Euro für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus oder 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen. 
  • Hinweis: Produktänderung zum 01.01.2016: 12,5% Tilgungszuschuss für Heizungs- und/oder Lüftungspaket

Wer wird gefördert?

  • Privatpersonen

  • Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften

  • Gemeinden, Kreise, Gemeindeverbände sowie sonstige Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts


Wo stellen Sie Ihren Antrag?

vor Vorhabensbeginn, bei einer Hausbank Ihrer Wahl

Programmüberblick

 

aktuelle Förderung auf Basis

EnEV 2014

Tilgungs-
zuschuss
(151/152)

Zuschuss-
höhe (430)

Programmnummer 152/430

Einzelmaßnahmen oder Einzelmaßnahmen-
kombinationen

7,5%

10%

Programmnummer 151/430

KfW-EH 115 (EnEV 2014)

  • Qp 115 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

  • HT' 130 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

12,5 %

15,0 %

Programmnummer 151/430

KfW-EH 100 (EnEV 2014)

  • Qp 100 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

  • HT' 115 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

15,0 %

17,5 %

Programmnummer 151/430

KfW-EH 85 (EnEV 2014)

  • Qp 85 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

  • HT' 100 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

17,5 %

20,0 %

Programmnummer 151/430

KfW-EH 70 (EnEV 2014)

  • Qp 70 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

  • HT' 85 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

22,5 %

25,0 %

Programmnummer 151/430

KfW-EH 55 (EnEV2014)

  • Qp 55 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

  • HT' 70 % des Wertes für das Referenzgebäude nach EnEV 2014.

27,5 %

30,0 %




www.kfw.de