Gebäudethermografie

Mit Hilfe der Wärmebilduntersuchung werden Schwachstellen an der Gebäudehülle sichtbar.

Energieverluste infolge mangelhaften Wärmeschutzes, versteckten Baumängeln und Schwachstellen an der Gebäudehülle kosten viel Geld.

Dem bloßen Auge bleiben Mängel und Schäden verborgen. Dem Blick einer Infrarotkamera entgehen sie nicht.


 Prüfung der Außenbauteile durch Thermografie:
  • Aufzeigen notwendiger Sanierungsmaßnahmen
  • Akzeptanz für Sanierungsmaßnahmen schaffen
  • Gezielte Planung bei Altbausanierungen
  • Baubegleitung
  • Qualitätskontrolle von energetischen Sanierungsmaßnahmen
  • Qualitätskontrolle bei Neubauten
 

Die Thermografieuntersuchung stellt eine aussagekräftige und visuelle Ergänzung für eine vom Bundesamt geförderte Energieberatung dar.